Winterpause – Eine Zwischenbilanz

06.12.12

Wir schreiben den Dezember des Jahres 2012. Die Amateure haben, in der bereits vor der Saison, viel umschriebenen neuen Konstellation die Winterpause erreicht.

Es gilt nun ein erstes Zwischenfazit zu ziehen. Bedenkt man das vergangene Wochenende,könnte selbst der treueste Fan die Vermutung äußern dass sich die junge Truppe unter starkem Einfluss des Maya Kalenders befindet. Getreu dem Motto „Abschiedsgeschenk“ wurde ein absolut fälliger Sieg auf traurige Art und Weise verschenkt. 1:2 unterlag man der Reserve von Hamm United, welche das Wunder vollbrachte und aus einer eigenen Torchance 2 Tore erzielte (CN Eigentor nach 38 Sekunden).

Trotz dieses eher traurigen Abschlusses in 2012 können wir auf eine unterm Strich akzeptable Hinrunde des Jahres 2012 zurückblicken. Zumindest gemessen an den Prognosen zahlreicher sogenannter Fußballexperten haben wir eine gute Serie gespielt. So traute man den Amateuren maximal den ersten Nichtabstiegsplatz zu. Derzeit befinden wir uns auf einem 9. Tabellenplatz, welcher zumindest im Ansatz das Potential der Mannschaft vermuten lässt. Nach tollem Saisonstart war es uns leider nicht möglich die nötige Konstanz des Herrenbereichs in unsere Leistungen zu bringen. Auf eine Siegesserie folgte zwar keine Niederlagenreihe…allerdings ein „gefühltes Jahrzehnt“ an sieglosen Spielen. Nichts desto trotz haben die Jungs weiter gearbeitet und alles dafür getan wieder einen Dreier einzufahren. Viele unserer Youngsters haben erkennen können, dass 80% Engagement für maximal ein Unentschieden reichen, sofern Fortuna sich gnädig zeigt. Gerade jetzt zum Ende der Hinrunde ist klar erkennbar, dass die Jungs „platt“ sind und die Pause benötigen. Unser Spielstil ist sehr laufintensiv und knapp 90% der Jungs mussten ja auch erst mal im Herrenbereich „ankommen“. Gerade unsere Youngsters sollten mit Selbstbewusstsein in die Rückrunde gehen! Denke ich an meine eigene Anfangszeit als Herrenspieler zurück…so weiß ich nicht, ob ich mich innerhalb so kurzer Zeit so positiv entwickelt habe! Absolutes Highlight für unsere Amateure war sicherlich das Derby gegen unsere Altengammer Nachbarn. Vor über 250 Zuschauern, samt Bierstand etc., wurde den Zuschauern ein packendes Derby geboten, indem sich selbst die Altengammer mit einer Niederlage „hätten anfreunden“ können. Ein Beleg dafür, was mit den Amateuren möglich ist, wenn Jeder Einzelne bereit ist unsere Maxime zu leben! An unsere Jungs noch einmal auf diesem Wege eine schöne Weihnachtszeit und das Bewusstsein für den „Preis den unser Fleiß erzielt“.

Was ist eine Mannschaft eigentlich ohne das jeweilige Umfeld wert? In unserem Falle können wir mit großer Gewissheit sagen: „Nicht mal halb so viel!“  Ohne die Unterstützung von Ulli – unserem Manager (Weiß alles), Manu -  die unersetzliche Hilfe im Blauen Eck (kann alles), Ingo – spielender Co- und Fitness Trainer - und natürlich meinem „Coaching Agenten Bärbel“ – Berater, Betreuer und gute Seele – wäre nicht nur unsere Bilanz deutlich schlechter, sondern auch der ganze Aufwand nur halb so spaßig und halb so stressfrei. Danke an euch! Nicht fehlen darf hierbei der Curslacker Bahnhof, wo wir uns jeden DO und zu jedem Heimspiel treffen. Vielen Dank. Und last but not least…ein riesiges Danke an unsere tollen Fans, Sponsoren, Unterstützer und Gönner…durch die wir die Amateure  in einem etwas helleren Licht erscheinen lassen können. Euch Allen ein herzliches Danke!!!

Ebenfalls besonders positiv zu erwähnen ist die absolut vertrauensvolle und klasse Zusammenarbeit mit unseren Oberliga Kickern. Jeden einzelnen Kicker der OL haben wir gerne bei uns gesehen. Wir  freuen uns auf euren „nächsten Besuch“. Besonderen Dank auch noch an Henko und sein Team. Dank für die tolle Zusammenarbeit!

Wir freuen uns bereits auf die Rückrunde im Jahre 2013 und hoffen auch dann im neuen Jahr alle „alten Bekannten“ wiederzusehen und vielleicht auch noch den Einen oder Anderen neuen Freund der Amateure begrüßen zu können.

In diesem Sinne, eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit, ein charmantes Ausklingen des Jahres 2012 und einen tollen Start ins neue Jahr.

Bis dahin,

Eure Amateure

Grußwort des Trainers

30.07.12

Ein herzliches Willkommen allen Fans, Freunden und Gönnern der Curslack Amateure! In diesem Jahr wird der interessierte Zuschauer eine immens große Anzahl an Veränderungen erblicken können. Nach einem radikalen Umbruch präsentieren sich die Amateure in einem rund um erneuertem Erscheinungsbild. So befindet sich das geschätzte Durchschnittsalter mittlerer weile bei  süßen 17,9 Jahren. Na ja, nicht ganz so jung, aber denn noch äußerst jugendlich. Durch die Integration der nahezu kompletten ehemaligen A-Jugend war es möglich eine neue Mannschaft bzw. ein neues Konzept zu integrieren. So kann man bei den Amateuren inzwischen über eine Art „Heimat/Dorf Elf“ sprechen. Bis auf einige wenige Ausnahmen haben wir nur noch (junge) Spieler aus der Region im Kader, welche sich sowohl mit Verein als auch der Mannschaft zu 110% identifizieren. Ähnliches gilt für den offiziellen Bereich, wo sich neben den unersetzlichen Ulli Simon und Henning aka. „Bärbel“ Schweitzer zwei ebenfalls junge Hüpfer auf die Trainerbank gesellt haben. Mit Daniel Andrade und Ingo Carstensen (Spielender Co) verfügt das gesamte Amateur Gebilde über Menschen, die den Verein und die Region bestens kennen.

Als Zweitherren Mannschaft steht man bekanntermaßen immer ein wenig im Schatten der 1. Herren. Vor allem wenn man bedenkt welch überragenden Leistungen in der Vergangenheit durch T. Henke und sein Team vollbracht wurden. Genau aus diesem Grund sollte man die Erwartungshaltung an unsere Amateure deutlich relativiert betrachten. Man erinnere sich an Zeiten, als unsere Oberliga nur knapp dem Abstieg entging. Für uns Amateure gilt es nun die neu formierte jugendliche Truppe unter dem Aspekt der Entwicklung und des Ausschöpfens des vorhandenden Potentials zu betrachten und zu bemessen. Klare Anforderung an uns selbst ist es leidenschaftlichen Fußball zu spielen und gemeinsam als Team das große Ziel des Klassenerhalts zu schaffen. Erster Schritt wird es sein die Jungs im Herrenbereich „ankommen zu lassen“. Wir werden sicherlich viel Lehrgeld zahlen und die eine oder andere Niederlage hinnehmen müssen. Wir werden aber alles tun um aus genau solchen Spielen unsere Lehren zu ziehen und uns stetig zu verbessern. Auch in der Zukunft wird es so sein, dass wir, sofern benötigt, unseren Oberliga Kickern hilfreich zur Seite stehen und die Jungs sich eben dann bei den Amateuren die benötige Spielpraxis „holen“ können. Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit unserer Oberliga, welche sich unserer permanenten Unterstützung gewiss sein kann.

Besonders erwähnenswert bei den Amateuren ist der bisherige Einsatz. Wir konnten eine „Schwäche“ der vergangenen Jahre bereits in der Vorbereitung reduzieren. Oder besser gesagt, wir haben eine enorm hohe Trainingsbeteiligung, was das Trainerteam äußerst dankbar zur Kenntnis nimmt. Wenn die Jungs es schaffen dieses Engagement über die gesamt Saison zu halten, werden viele unserer Spieler noch einen enormen Leistungsschub „hinlegen“.  Darauf können sich dann nicht nur Offizielle sondern auch unsere Fans freuen. Die Entwicklung geht nach oben.

Wir freuen uns, wenn ihr euch ein Mal selbst einen Eindruck verschafft und bei uns vorbeischaut!

Bis dahin,

 

eure Amateure

Mannschaftsfoto

Die ist das aktuelle Mannschaftsfoto der Saison 21012/13!

Curslack Amateure

Die Curslack Amateure, die zweite Herren des S.V. Curslack Neuengamme, begrüßt Sie als Gast und bedankt sich für das Interesse!

Neuer Trainer

Pünktlich zur Vorbereitung auf die neue Saison können wir als zweite Herren einen neuen Trainer begrüßen.

Wir alle heißen Daniel Andrade, der von Ingo Carstensen zusätzlich als spielender Co-Trainer unterstützt wird, herzlich willkommen.
Daniel kommt aus Schwarzenbek, kennt unseren Verein aber noch bestens aus seiner aktiven Zeit als LigaSpieler.

Wir wünschen Daniel zu jeder Zeit ein glückliches Händchen und viel Erfolg für die neue Saison!